Previous Frame Next Frame

Herzlich Willkommen

Auf der Website der Winterhauch-Grundschule in Waldbrunn

Waldbrunn liegt am Fuße des Katzenbuckels, der höchsten Erhebung des Odenwaldes mit 626 m. Die Gemeinde Waldbrunn entstand aufgrund der  Vereinbarung der fünf Gemeinden Oberdielbach, Schollbrunn, Strümpfelbrunn, Waldkatzenbach, Weisbach und Mülben aus dem Jahre 1973 bzw. 1974. Sie besteht bis heute aus diesen sechs Ortsteilen.

Die Winterhauchschule wurde im Jahre 1973 neu erbaut und durch den Bau der Turnhalle (1978) sowie der Außensportanlage (1987) erweitert. Im Jahre 1999 wurde sie grundlegend  saniert. Mit der Winterhauchschule verfügte Waldbrunn bis zum Jahre 2010/2011 über eine Grund-, Haupt- und Werkrealschule. Die Gemeinden Fahrenbach, Limbach und Waldbrunn schlossen zu Beginn des Schuljahrs 2010/11 eine Kooperationsvereinbarung zur Einrichtung einer gemeinsamen Werkrealschule.

Am Standort Waldbrunn wurden die Klassenstufen 5 und 6 geführt, am Standort Limbach alle Klassen der Klassenstufen 7 bis 10. Zum Schuljahr 2014/2015 startete die Winterhauchschule als eine reine zweizügige Grundschule mit einer Außenklasse der Schwarzbach Schule (Johannes-Diakonie Mosbach).  Derzeit besuchen knapp 154 Schülerinnen und Schüler mit ihren 17 Lehrerinnen und Lehrern zur Schulzeit die zweizügige Grundschule mit zwei Außenklassen.

Das Leitbild der Schule steht auf den Säulen Schule als Bewegungsraum, Schule als Gemeinschaft, Lebensraum Waldbrunn und das Selbstbewusstsein der Schülerinnen und Schüler stärken.

Das sind wir

Kollegium der Winterhauch-Grundschule Waldbrunn Schuljahr 2020/2021

Aktuelle Aktivitäten

in und um die Winterhauch-Grundschule

Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Winterhauch-Grundschule

 

Die für Juni geplante Jahreshauptversammlung findet am Dienstag, den 13.10.2020 um 19 Uhr in der Aula der Winterhauchschule unter den geltenden Hygienebestimmungen statt.

Tagesordnung:

1.    Begrüßung durch den Vorsitzenden    

2.    Abgabe des Geschäfts- und Kassenberichts/Bericht der Kassenprüfer  

3.    Entlastung des Vorstandes

4.    Durchführung der Neuwahlen

5.    Programm für das neue Geschäftsjahr: u.a.25 Jahre Förderverein

6.    Anträge und Wünsche

7.    Verschiedenes

Anträge und Wünsche sind bis zum 6.10.2020 beim 1.Vorsitzenden Volker Kölsch einzureichen.

 

 

Bleiben Sie alle gesund.

 

"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt."

Albert Einstein