Weihnachten im Schuhkarton

Aktion Weihnachten im Schuhkarton

Schulaktion bringt wieder Kinderaugen zum leuchten.

179 Päckchen konnten in der vergangenen Woche die Waldbrunner Annahmestellen der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ an die zentrale Sammelstelle nach Mosbach weitergeben.

 

Mit viel Freude und Engagement hatten Familien und Schüler der Winterhauch-Grundschule Schuhkartons für Kinder in ärmeren Ländern gepackt. Am Donnerstagvormittag versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler in der Aula der Winterhauch-Grundschule, in der die Päckchen aufgebaut wurden.

 

Im Rahmen einer kleinen Feier zeigte sich Rektor Uli Schöpwinkel begeistert und berührt über die große Bereitschaft von Eltern, Lehrern und Schülern. Er dankte Frau Elke Kölsch, die kurz über diese Aktion berichtete, für ihr langjähriges Engagement um Kindern in fernen Ländern eine Freude zu machen. Nach einem gemeinsamen Lied „Ein Stück Weihnachten passt in den Schuhkarton“ wurden die Päckchen auf ihre lange Reise nach Moldavien, Rumänien und andere osteuropäische Länder geschickt. Zuvor gingen sie zur Sammelstelle nach Mosbach, wo sie für den Zoll fertig gemacht wurden. 

 

Nachdem in den vergangene Wochen viele Familien aus ihren Heimatländern geflohen sind und hierher zu uns nach Deutschland kamen, war es umso erstaunlicher, dass die Spendenbereitschaft der Waldbrunner Familien nicht nachgelassen hat. Gerade jetzt ist es besonders wichtig, die Familien vor Ort in den Ländern zu stärken, in denen große Not herrscht und den Kindern dort mit einem Päckchen eine kleine Weihnachtsfreude in Form eines liebevoll gepackten Schuhkartons zu machen.

 

Das Wissen, dass es Kinder gibt, die sich auf solche Geschenke riesig freuen, und die strahlenden Kinderaugen motivierten viele Erwachsene und Kinder aus Waldbrunn und brachte ihnen selbst viel Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

 

Die Annahmestellen bedanken sich bei allen Schülern und Lehrkräften sowie bei den vielen Waldbrunner Familien, die mit viel Liebe diese Päckchen packten. Danke auch den Mitarbeitern des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg, sowie den Gruppen und Einzelpersonen, die mit ihrer teils großzügigen Portospende die Reise der Päckchen ermöglichten.

( (c) Schö, Winterhauch-Grundschule Waldbrunn)

 

 

Bildergalerie